Unsere Wehr stellt folgenden Mitgliederbestand auf: 24 aktive Mitglieder davon 2 Frauen, zusätzlich 3 Ehrenmitglieder, 19 Jugendmitglieder und viele Sponsoren.
Das Einsatzfahrzeug ist ein KLF 8/8 (Baujahr 2003). KleintankLöschFahrzeug, Nennförderstrom 800 Liter pro min bei einem Nennförderdruck von 8 bar mit eingeschobener TS (Typ Jöhstadt ZL 1500). Fahrgestell: Mercedes-Benz, Aufbau: Empel, Funkkennung: Florian 25-41-48-01,Besonderheit: 800 Liter Löschwasser an Bord.
Das Einsatzaufkommen im vergangenen Jahr (Stand 31.12.2012) lag bei: 1 Brandeinsätzen und 8 technischen Hilfeleistungen.

Vorstand unserer Wehr:
Wehrführer Tino Schomann
stellv. Wehrführer Frank Scholz
Gruppenführer Renè Bangel
Jugendwart Olaf Reinike
stv. Jugendwart Niels Harder
Gerätewart Johann Hartig
Schriftwart Tina Harder
Mitglied laut HS: Lisa Behling

Die Aufgaben des Vorstandes sind unter anderem das Aufstellen des Dienst- und Haushaltsplanes für den Bereich Feuerwehr, sowie die Beratung bei der Anschaffung von neuen Geräten. Des Weiteren leiten und koordinieren Sie die Einsätze (Wehrführer, dessen Stellvertreter sowie die Gruppenführer).

Stand: 2/2015

Letztes Wochende im August. War das eine Wanderung! Bei schönstem Wetter, guter Laune, reichlich Keksen und Getränken, machten wir uns auf, die ca. 8 Kilometer lange Strecke zu bewältigen.
Der Weg durch die  idyllische  Landschaft von Barnekow wurde von einigen kleinen Stationen gesäumt, wo die Feuerwehrjugend als auch wir aktiven Kameraden  Geschicklichkeit und Fachwissen testen durften.
Die Barnekower Kameraden hatten sich kleine Nettigkeiten für uns überlegt: Vom Balanceakt über eine Slackline, über den sportlichen Hindernisparcour, zu der Knotenstation über ein kurzes Quiz zum Feuerwehrwissen bis hin zum "Durchdrehen der man in black" (mit geschwärzten Sonnenbrillen den Traktorreifen über eine Strecke zu rollen).
 
Letztlich belegten von den 11 Jugendmannschaften die Schönberger den ersten, die Stover den zweiten und wir Blowatzer den dritten Platz.
Die vorderen 3 Ränge der 20 Erwachsenenmannschaften belegten ebenfalls die Schönberger, Alt Meteln und Papenhusen.
 
So verbrachten wir einen schönen Vormittag mit ganz viel Teamgeist, Freude und Durchhaltevermögen.....und nur einigen wenigen Blasen an den Füßen ;O)

Anke