Einsatznummer: 26/22
Datum: 22.05.2022, 15.29 Uhr
Einsatzstichwort: F2
Alarmierte Kräfte:

FFW Blowatz
FFW Stove
Rettungsdienst
Polizei

Eingesetze Kräfte: 10 Kameradinnen und Kameraden

Blowatz (jk). Am Sonntag wurden wir zu einer unklaren Rauchentwicklung bzw. vermutetem Schuppenbrand in die Blowatzer Ortslage alarmiert.

Das Einsatzstichwort hat sich bestätigt. Ein Müllcontainer, der in einem Holzschuppen abgestellt war, ist in Brand geraten. In Folge stand der Holzschuppen in Vollbrand.

Zusammen mit den Kameradinnen und Kameraden aus Stove wurden zwei Trupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung eingesetzt. Im Zuge der Brandbekämpfung musste der Holzschuppen eingerissen werden. Eine Brandausbreitung konnte so verhindert werden. 

Wir rückten mit beiden Fahrzeugen und 10 Kameradinnen und Kameraden aus. Um 17.00 Uhr meldeten wir uns wieder einsatzbereit an der Wache.

Einsatznummer: 25/22
Datum: 19.05.2022, 21.31 Uhr
Einsatzstichwort: H1-Sturm
Alarmierte Kräfte:

FFW Blowatz

Eingesetze Kräfte: 7 Kameradinnen und Kameraden

Blowatz (jk). Nach den Durchzug einer Gewitterlage wurden wir auf die K33 zwischen den Ortsteilen Robertsdorf und Alt Farpen alarmiert. Dort drohte ein Baum zu stürzen.

Das Einsatzstichwort hat sich nicht bestätigt. Trotz intensiver Suche konnte keine Gefährdung festgestellt werden. Leider befand sich der Anrufer auch nicht mehr vor Ort.

Wir rückten mit beiden Fahrzeugen und 7 Kameradinnen und Kameraden aus. Um 22.30 Uhr meldeten wir uns wieder einsatzbereit an der Wache.

Einsatznummer: 23/22
Datum: 02.05.2022, 17.55 Uhr
Einsatzstichwort: F2-Wald/Fläche
Alarmierte Kräfte:

FFW Blowatz
FFW Neuburg, LG Neuburg
FFW Neuburg, LG Madsow
FFW Stove
FFW Kirchdorf
Polizei

Eingesetze Kräfte: 8 Kameradinnen und Kameraden

Blowatz (jk). Am frühen Montag Abend wurden wir zu einem Wald- bzw. Flächenbrand nach Dreveskirchen alarmiert.

Das Einsatzstichwort hat sich bestätigt. Im Waldstück zwischen der Grundschule und der Agrargenossenschafth brannte es im Wald.

Die Betreiber der Agrargenossenschaft hatten das Feuer bereits mit Pulverlöschern bekämpft. Wir leisteten noch Nachlöscharbeiten und bedeckten den Brandherd mit Schaum. Für alle nachrückenden Einheiten erfolgte der Einsatzabbruch auf Anfahrt.

Wir rückten mit beiden Fahrzeugen und 8 Kameradinnen und Kameraden aus. Um 19.00 Uhr meldeten wir uns wieder einsatzbereit an der Wache.

Einsatznummer: 24/22
Datum: 10.05.2022, 10.34 Uhr
Einsatzstichwort: F2-Wald/Fläche
Alarmierte Kräfte:

FFW Blowatz
FFW Neuburg, LG Neuburg
FFW Neuburg, LG Madsow
FFW Stove
FFW Kirchdorf
FFW Krusenhagen
Polizei

Eingesetze Kräfte: 9 Kameradinnen und Kameraden

Blowatz (jk). Am Dienstag Vormittag wurden wir zu einem Wald- bzw. Flächenbrand in den Boiensdorfer Ortsteil Niendorf alarmiert.

Das Einsatzstichwort hat sich bestätigt. In einem Waldstück brannte es auf einer Fläche von ca. 50 qm.

Der Brand wurde erfolgreich mit dem mitgeführten Löschwasser bekämpft, eine Ausbreitung konnte verhindert werden.

Wir rückten mit beiden Fahrzeugen und 9 Kameradinnen und Kameraden aus. Um 11.35 Uhr meldeten wir uns wieder einsatzbereit an der Wache.

Einsatznummer: 22/22
Datum: 26.04.2022, 06.51 Uhr
Einsatzstichwort: H2-Betriebsstoff
Alarmierte Kräfte:

FFW Blowatz
FFW Neuburg
FFW Hornstorf 
Polizei
Straßenmeisterei
Hoffmann & Berger

Eingesetze Kräfte: 3 Kameradinnen und Kameraden

Blowatz (jk). Am Dienstag wurde der ELW zur Führungsunterstützung auf die B105 im Gemeindegebiet Benz alarmiert. Gemeldet war eine 250 Meter lange Ölspur auf der B105.

Das Einsatzstichwort hat sich bestätigt. Darüber hinaus war die Ölspur erheblich länger. Ein LKW hatte einen Motorschaden und hatte eine Spur Öl und Diesel vom ehemaligen Bahnübergang bis zum Abzweig Kalsow gezogen, wo er letztendlich auf einer Grünfläche abgestellt wurde.

Da die örtliche Feuerwehr nicht zugegen war, übernahm unser Wehrführer Niels Harder in seiner Funktion als stellvertretender Amtswehrführer die Einsatzleitung. Die Kameradinnen und Kameraden aus Neuburg stumpften die Fahrbahn im Abzweig Kalsow ab und übernahmen mit den nachalarmierten Kameradinnen und Kameraden aus Hornstorf die Verkehrssicherung. Letztendlich übergaben wir die Einsatzstelle an das Reinigungsunternehmen Hoffmann & Berger und alle Feuerwehren konnten wieder einrücken.

Wir rückten mit einem Fahrzeug und 3 Kameradinnen und Kameraden aus. Um 09.00 Uhr meldeten wir uns wieder einsatzbereit an der Wache.