Blowatz (jk). Muss die Sirene ständig heulen? Unsere eindeutige Antwort: JA!

Die Blowatzer Sirene steht zentral am Hexenhaus auf dem Reitplatz. Bei jedem Feuerwehreinsatz ertönt sie, ob Tag oder ob Nacht. Sinn und Zweck ist es zum einen, die Kameradinnen und Kameraden der Blowatzer Feuerwehr zum Einsatz zu rufen und zum anderen, die Bevölkerung zu warnen. Die Blowatzer Einwohner wissen so, dass sich die Kameradinnen und Kameraden auf dem Weg zum Gerätehaus befinden. Außerdem sind sie vorgewarnt, dass bald unsere Feuerwehrfahrzeuge auf dem Weg zum Einsatz sind.

Zwar werden die Blowatzer Blauröcke via Funkmeldeempfänger und App alarmiert, jedoch nur zusammen mit der Sirene ergibt sich eine vollständige und gesicherte Alarmierung.

Darüber hinaus dient die Sirene dem Bevölkerungsschutz. Die Bevölkerung kann mit der Sirene vor Gefahren, wie zum Beispiel Sturmflut oder eine andere Naturkatastrophe, gewarnt werden.

Jeden Mittwoch um 12 Uhr löst die Leitstelle in Schwerin einen Probealarm aus, um die Funktion der Sirene sicherzustellen:

Mit folgenden Sirenensignalen wird gewarnt:

  • 1x 15 Sekunden Dauerton: Probealarm, in der Regel Mittwochs um 12 Uhr
  • einminütiger, auf- und abschwellender Heulton: Gefahr! Informieren Sie sich über weitere Kanäle (Warn-App NINA, TV oder Radio)
  • einminütiger, auf- und abschwellender Heulton, 2x unterbrochen: Alarmierung der Feuerwehr
  • einminütiger Dauerton: Entwarnung (wird nicht bei Alarmierung der Feuerwehr ausgelöst)

Fragen zu unserer Sirene beantworten wir Ihnen gerne. Sprechen Sie uns einfach an.

 Blowatz (jk). Zur Zeit findet in den sozialen Medien die Aktion #bluelightfirestation statt, zu der uns die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wismar Altstadt nominiert haben. Gerade in dieser schwierigen Zeit lassen wir uns es nicht nehmen, uns an dieser Aktion zu beteiligen.

Zur Zeit zeigen viele Feuerwehren ihre blau beleuchteten Gerätehäuser oder, wie wir, Ihre Fahrzeuge mit eingeschalteten Blaulichtern in den Garagen. Hierdurch soll ein Zeichen gesetzt werden, dass die Feuerwehren trotz (oder auch gerade in) der Corona-Pandemie 365 Tage im Jahr und 24 Stunden am Tag für die Bevölkerung da sind - wenn auch nicht immer sichtbar und nicht nur wenn es brennt.

Leider müssen auch wir in diesen Tagen auf vieles verzichten, dass uns sonst ausmacht - keine Übungen, keine Kameradschaftsabende, keine gemeinsamen Unternehmungen, ABER:
Wir sind und bleiben alle einander verbunden!

Wir appellieren an euch alle sich an die geltenden Regelungen zu halten, damit wir die Situation vielleicht ein kleines bisschen schneller überwinden - auch wenn das nicht immer einfach ist!

Passt auf euch auf und bleibt gesund!

Eure
Freiwillige Feuerwehr Blowatz

 

Blowatz (jk). Aufgrund der Beschlüsse von Bund und Ländern zur Corona-Pandemie vom 28.Oktober 2020 hat die Wehrführung der Blowatzer Feuerwehr beschlossen, das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Blowatz für nicht-dienstliche Aufenthalte zu sperren.

Ausgenommen hiervon sind lediglich feuerwehrtechnische Ausbildungen, Angelegenheiten der Wehrführung sowie natürlich Einsätze. Somit ist die Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft der Blowatzer Blauröcke gewährleistet.

Die nächste Ausbildung findet voraussichtlich am 27. November 2020 ab 18.00 Uhr statt.Vorherige Zusammenkünfte im Gerätehaus, außer den oben genannten Ausnahmen, sind nicht gestattet. Es gelten die Hygiene- und Abstandsregeln.

Diese Maßnahme gilt zunächst für November 2020. Sollten sich aufgrund der Corona-Pandemie Änderung ergeben, werden wir entsprechend informieren.

Blowatz (jk). Am 14. Oktober 2020 zeigte sich das Wetter von seiner herbstlichen Seite: Für Mecklenburg-Vorpommern waren hohe Windgeschwindigkeiten sowie für die Ostseeküste die Gefahr einer Sturmflut vorhergesagt.

Den ganzen Tag nahm die Windgeschwindigkeit weiter zu. in der Spitze wurden dauerhafte 47 km/h mit Böen von über 70 km/h erreicht. Trotz der noch hohen Laublast an den Bäumen wurden wir zu keinem Sturmeinsatz gerufen.

Auch die angesagte Sturmflut bescherte den Blowatzer Kameradinnen und Kameraden keine schlaflose Nacht. Den gesamten Mittwoch über stieg der Pegel, bis im Zeitraum von ca. 18.30 Uhr bis 20.30 Uhr der Höchststand erreicht war: 1,42 m über Normalnull. Danach sank der Pegel wieder kontinuierlich, wir mussten nicht tätig werden.

Ab einem Pegelstand von 1,50 m über Normalnull beginnt die Blowatzer Wehr mit Kontrollfahrten und -gängen in den gefährdeten Bereichen. Hierzu zählen der Poeler Damm sowie die Deichanlagen am Fauler Bach und den Wodorfer Wiesen. Den letzten großen Einsatz dieser Art hatten wir im Januar 2019, wo der Pegel bei 1,92 m über Normalnull lag.

Blowatz (jk). Die Journalistin der Ostsee-Zeitung, Nicole Hollatz, veröffentlichte am 08. Juni 2020 einen Artikel unter dem Titel „Einsatz unter erschwerten Bedingungen“. Thema war der Umgang der Feuerwehren in Mecklenburg Vorpommern mit dem Übungs- und Ausbildungsbetrieb unter Bedingungen der Corona-Pandemie.

Hierzu führte Frau Hollatz ein Telefon-Interview mit unserem Wehrführer Niels Harder. Außerdem unterstützten einige Kameradinnen und Kameraden, die für ein Foto Aufstellung nahmen.

Hier der Auszug aus dem Artikel, der die Feuerwehr Blowatz betrifft:

„Das ist für uns eine sehr schwierige Situation, beschreibt Gemeindewehrführer Niels Harder von der Freiwilligen Feuerwehr Blowatz und erzählt von den Bedingungen, unter denen laut Innenminister der Ausbildungsbetrieb an den freiwilligen Wehren wieder starten darf. Eine davon ist die Abstandsregel: 1,50 Meter.

Allerdings gibt es in der Praxis sehr oft Situationen, in denen zwei Kameraden anpacken müssen, ohne Abstand. „Deswegen haben wir noch nicht wieder mit den Übungsdiensten angefangen, wir trauen uns noch nicht wirklich. Die Hygienemaßnahmen sind schwer einzuhalten und wir wollen nicht in Teufels Küche kommen“, gibt der Wehrführer zu.

Besonders schlimm sei dies in der Jugendarbeit, wo sonst das gemeinsame Lernen und die Praxis meist einmal in der Woche zum Alltag gehören: „In der Nachbargemeinde haben erste Kinder die Klamotten abgegeben!“ Der Jugendwart der Blowatzer Wehr hat „seine“ Kids mit Osterkörbchen überrascht, damit die Feuerwehr nicht in Vergessenheit gerät.

Das praktische Üben fehlt den Engagierten: „Wir würden alle gerne. Die Leute sind heiß und wollen was machen!“Bei im Schnitt 15 Einsätzen im Jahr müsse zwischendurch geübt werden, damit im Ernstfall die Handgriffe und Abläufe sitzen. Aber: „Hilfe leisten geht immer vor! Wir sind alle fit und nicht vorgeschädigt!“
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG / Nicole Hollatz, 08. Juni 2020

Blowatz (jk). Mit sofortiger Wirkung (15. März 2020) stellt die Freiwillige Feuerwehr Blowatz ihren Ausbildungsbetrieb ein! Diese Maßnahme beinhaltet auch jegliche Art von Versammlungen, das Betreten des Gerätehauses (Ausnahme: Alarmierungen) sowie die Benutzung des im Gerätehaus befindlichen Materials, wie Zelte.

Dies geschieht, um die Einsatzfähigkeit der Blowatzer Kameradinnen und Kameraden aufrecht zu erhalten. Die Blowatzer Feuerwehr steht weiterhin 24 Stunden am Tag bereit, um den Bürgern der Gemeinde im Notfall zu helfen.

Liebe Kameradin,
lieber Kamerad,

hiermit laden wir Dich recht herzlich zu der Jahreshauptversammlung am Sonnabend, den 29. Februar 2020 im Gerätehaus ein.

Die Versammlung der Feuerwehr beginnt um 18.00 Uhr. Bereits vorher gibt es ab 17.30 Uhr einen Imbiss, im Anschluss an die vorhergehende Versammlung des Feuerwehrfördervereins.

Tagesordnung

  1. Begrüßung
  2. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und der Beschlussfähigkeit
  3. Änderungsanträge zur Tagesordnung und Bestätigung
  4. Bericht des Gemeindewehrführers
  5. Bericht des Jugendwartes
  6. Diskussion zu den Berichten
  7. Aufnahme neuer Mitglieder
  8. Ehrungen und Beförderungen
  9. Sonstiges
  10. Grußwort der Gäste
  11. Schlusswort des Gemeindewehrführers

Mit kameradschaftlichen Grüßen

Niels Harder
Gemeindewehrführer

Blowatz, 13. Februar 2020

Der Amtsfeuerwehrtag der freiwilligen Feuerwehren aus dem Amtsbereich Neuburg findet 2020 in Blowatz statt. Die Kameradinnen und Kameraden, die Kinder- und Jugendfeuerwehren wurden bereits durch die Amtswehrführung eingeladen. Am 06. Juni ab 13.00 Uhr findet der Wettkampf, der jährlich in einer anderen Gemeinde des Amtsbereiches stattfindet, auf dem Platz hinter dem Hexenhaus statt.

Zu sehen sein werden Wettkämpfe in verschiedenen feuerwehrtechnischen Disziplinen sowie Spaßwettkämpfen.
Zuschauer sind ausdrücklich erwünscht! Erlebt einen kurzweiligen Tag mit Euren Feuerwehren!

Wer mitmachen möchte: Die Feuerwehren sind ständig auf der Suche nach "Nachwuchs", egal in welcher Altersklasse. Ob 6 Jahre, 16 Jahre, 26 Jahre, 36 Jahre oder bereits 46 Jahre und älter: Die Feuerwehren bieten eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung für alle Altersklassen! Vorbeikommen, informieren, mitmachen!

So lief der Amtsfeuerwehrtag 2019 für die Blowatzer Blauröcke.

 

Blowatz (jk). Die Freiwillige Feuerwehr Blowatz lud ihre Mitglieder nebst Partnern, die Mitglieder des Feuerwehr Förderverein Blowatz e.V. sowie Sponsoren zum Neujahrsempfang am 11. Januar ins Gerätehaus.

Wehrleiter Niels Harder begrüßte die anwesenden Gäste und bedankte sich für die Leistungen im vergangenen Jahr. Besonders hob Harder die Unterstützung durch die Partner unserer Kameradinnen und Kameraden hervor, die durch viel Verständnis und sich zurück nehmen das geleistete Pensum erst ermöglichen.

Die knapp 30 anwesenden Gäste ließen sich die Leckereien vom Buffet schmecken und ließen den Abend bei vielen interessanten, ernsten und lustigen Gesprächen gemütlich ausklingen.

 

Blowatz (jk). Die Freiwillige Feuerwehr Blowatz wünscht allen Einwohnern der Gemeinde, den Gönnern und Förderern sowie allen unseren Einsatzkräften und deren Partnern, unseren jungen Blauröcken unserer Jugendfeuerwehr und deren Angehörigen sowie allen Freunden unserer Feuerwehr ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest.

Auch zu Weihnachten 2019 gilt: Wir sind rund um die Uhr für Sie da, wenn Sie Hilfe benötigen! Wenden Sie sich bitte im Notfall an die Rettungsleitstelle unter der Notrufnummer 112. Wir werden von dort alarmiert und kommen Ihnen schnellstmöglich zur Hilfe.

Wir wünschen Ihnen eine ruhige Zeit im Kreise Ihrer Familien.

Herzlichst, Ihre

Freiwillige Feuerwehr Blowatz

 

Die Freiwillige Feuerwehr Blowatz wünscht einen guten Start in das neue Jahr! 

Blowatz (jk). Das alte Jahr neigt sich dem Ende zu, 2020 steht vor der Tür. Somit ist es auch für uns Zeit, kurz inne zu halten  und das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen.

2019 war für uns ein spannendes Jahr. Neben unseren Einsätzen war auch unsere Jugend bei ihrem ersten Marsch der Jugendfeuerwehren in Blowatz und beim ersten Berufsfeuerwehrwochenende aktiv. Einige Kameradinnen und Kameraden haben den ersten Teil ihrer Grundausbildung erfolgreich absolviert und wir konnten neue Kameradinnen und Kameraden für den aktiven Dienst gewinnen.

Auch zum Jahreswechsel ist IHRE Feuerwehr Blowatz für SIE bereit, um IHNEN zu helfen, sollte es notwendig werden. Unsere Kameradinnen und Kameraden sind auch in der Nacht der Nächste über den Notruf 112 erreichbar.

Aus gegebenen Anlass möchten wir nochmals auf die Verhaltenshinweise zum Jahreswechsel sowie auf die Informationen zu den Feuerwerksverbotszonen in der Gemeinde Blowatz hinweisen. Bitte tragen Sie Ihren Teil dazu bei, dass auch unsere Einsatzkräfte den Jahreswechsel ruhig begehen können. Vielen Dank.

Wir wünschen Ihnen einen guten und gesunden Start in das Jahr 2020. Sollte einer Ihrer guten Vorsätze für das neue Jahr lauten, dass Sie sich engagieren möchten: Wir suchen weiterhin neue Kameradinnen und Kameraden für den aktiven und/oder rückwärtigen Dienst. Sprechen Sie uns an!

Ihre
Freiwillige Feuerwehr Blowatz

 

 

Blowatz (jk). Der 15. Oktober war für die Kinder der Möwen- und Delfin-Gruppe der Dreveskirchener Kindertagesstätte „Ostseekrabben“ ein ganz besonderes Datum: Sie besuchten die Freiwillige Feuerwehr Blowatz.

Von September bis November lernen die Kinder unter der Leitung ihrer Erzieherinnen Frau Ruge und Frau Bunge Wichtiges über Brandschutz und Feuerwehren. Da darf ein Besuch bei der örtlichen Feuerwehr natürlich nicht fehlen.

Wehrführer Niels Harder und Jugendwart Jan Karschau empfingen die „Ostseekrabben“ im Gerätehaus in Blowatz. Harder begrüßte die Kinder und ihre Erzieherinnen und beantwortete erste Fragen. Währenddessen zog Karschau sich um und führte den staunenden Kindern die persönliche Schutzausrüstung von Feuerwehrfrauen und -männern vor.

Dann wurde die Gruppe geteilt und Harder und Karschau führten ihre Gruppen durch das Gerätehaus und zeigten Fahrzeuge und Technik.

Zum Schluss bedankten sich die Kinder bei unseren beiden Kameraden mit einem Ständchen.

Uns hat dieser Vormittag sehr viel Spaß gebracht. Brandschutzerziehung ist ein wichtiges Thema, bei dem wir gerne unterstützen. Bei Fragen hierzu sprechen Sie entweder uns oder Ihre örtliche Feuerwehr an.

Ein Wiedersehen von Kindern und Feuerwehrleuten gibt es bereits am 15. November. Dann unterstützt die Feuerwehr Blowatz den jährlichen Laternenumzug von Kindertagesstätte und Kirchengemeinde.

Wehrführer Niels Harder begrüßt die „Ostseekrabben“ und beantwortet erste Fragen.

 

Blowatz (jk). Am 28. November 2019 lud die Grundschule im Blowatzer Ortsteil Dreveskirchen zum diesjährigen Tag der offenen Tür.

Interessierte Bürger und ABC-Schützen des Jahres 2020 konnten sich die Räumlichkeiten der Grundschule anschauen und Gespräche mit den Lehrerinnen führen. Eröffnet wurde die Veranstaltung von den Samba-Trommlern der Kirchengemeinde Dreveskirchen.

Neben dem Schulverein, der Kaffee und Kuchen anbot und ein Glücksrad aufgestellt hatte, war auch die Freiwillige Feuerwehr Blowatz vor Ort. Wir hatten einen kleinen Infostand aufgebaut und boten Stockbrot an der Feuerschale gegen Spende an.

Leider war das Wetter recht bescheiden, es regnete ununterbrochen. Dennoch wurden wir unsere gesamten Teigvorräte los und die Kinder hatten eine Menge Spaß bei der Zubereitung der Stockbrote.

Blowatz / Neuburg (jk). Unsere Nachbarwehr aus Neuburg hat großen Grund zu feiern: Die Blauröcke aus unserer Nachbargemeinde werden in diesem Jahr 100 Jahre alt.

Aus diesem Grund wurde vom 16. bis 17 August 2019 groß gefeiert. Am Freitag luden die Neuburger Kameradinnen und Kameraden zum Empfang. Wehrführer Niels Harder, sein Stellvertreter Frank Scholz und Jugendwart Jan Karschau folgten der Einladung. Der Neuburger Wehrführer Kai Rosenberg umriss in seiner Festansprache kurzweilig die Geschichte der Neuburger Brandschützer. Nach Grußworten von Bürgermeister Bernd Hartwig wurden verdiente Bewohner der Gemeinde sowie Sponsoren der Feuerwehr geehrt. Nach dem Essen ließen Kameradinnen und Kameraden sowie die Gäste den Abend gemeinsam ausklingen, während die Neuburger Wehr bereits mit den Vorbereitungen für den Samstag begann...

Am Samstag nahmen dann die Feuerwehren des Amtes und weitere Wehren mit ihren Fahrzeugen Aufstellung zum großen Festumzug. Pünktlich um 10.00 Uhr startete der Umzug vom Ortseingang aus Alt Farpen kommend über die Hauptstraße bis zum Gerätehaus der Feuerwehr Neuburg. Dort fand anschließend ein Tag der offenen Tür mit Vorführungen und Mit-mach-Aktionen statt.

Wir danken der Freiwilligen Feuerwehr Neuburg für die Einladung und gratulieren an dieser Stelle nochmals zum 100. Geburtstag.

Hier noch einige Impressionen vom 100. Geburtstag der Freiwilligen Feuerwehr Neuburg: